(v.l.n.r.): Emilio Paolini, Daniela Sattler, René Diesterhöft, Michael Althoff, Maik Bischoff, Marion Thoma, Jürgen Kessling, Marlo Probst

WisS Perspektive für 2017

“Jedes Scheitern ist ein Schritt zum Erfolg”

Mit diesem Zitat von William Whewell gibt die Wählerinitiative soziales Spandau (WisS) einen Ausblick auf ihre Pläne für die Zukunft.

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung am 15.10.2016 haben die Mitglieder der WisS beschlossen trotz des nicht erreichten Wahlziels – nämlich dem Einzug in die BVV Spandau – unverändert ihre kommunale Arbeit fortzusetzen. Damit will die WisS sich auch bei den fast 1.500 Wählern bedanken und hofft, auch in deren Sinne im Bezirk zu wirken.

Konkret sollen die Aktivitäten der WisS in folgenden Bereichen verstärkt und ausgebaut werden:

  • Sozialberatung und Unterstützung im Dialog mit dem JobCenter
  • Engagement und Hilfestellung bei Flüchtlingsthemen
  • Grundsätzliche Hilfe und Unterstützung von Bürger*innen im Dialog und bei Problemen mit den Behörden
  • Das vor der Wahl eingeführte WisS Bürgertelefon wird auch weiterhin geschaltet bleiben (030 / 896 24 641)
  • Aktive Unterstützung von sozialen Initiativen, Organisationen und Veranstaltungen. Hier möchte die WisS bereits auch konkret auf die Veranstaltung “Weihnachten für Alle (WfA)” am 19.11.2016 in der Bruno-Gehrke Halle hinweisen und zum Besuch einladen.

Neben Plänen für die weitere Zukunft hat die WisS auf der Mitgliederversammlung auch organisatorische Dinge geklärt. So wurde zum Beispiel der bisherige Vorstand für seine geleistete Arbeit gelobt und von der Versammlung dahingehend entlastet. Des Weiteren hat der 1. Vorsitzende Emilio Paolini sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt.

Paolini teilt dazu mit:

Nach über sieben Jahren kommunalpolitischer Arbeit – davon die letzten fünf als Fraktionsvorsitzender der PIRATEN – und einem anstrengenden und engagierten Wahlkampf für die WisS, ist es für mich nun an der Zeit für eine Pause. Ich werde über den Jahreswechsel ca. zwei Monate in Indien verbringen und diesen Aufenthalt sowie einige Zeit danach nutzen, um mich neu zu fokusieren und anschließend mit frischem Elan wieder konkreten kommunalen Themen widmen zu können.

Bis zur nächsten Mitgliederversammlung und einer Nachwahl im 1. Quartal 2017 werden die verbleibenden Vorstandsmitglieder Jürgen Kessling und Michael Althoff die Leitung der WisS fortführen.

Der Vorstand (Jürgen Kessling und Michael Althoff)