3 – Emilio Paolini

Emilio PaoliniEmilio Paolini, 50 Jahre, seit über 30 Jahren IT-Unternehmer, seit 2009 kommunal und politisch engagiert, seit 2011 Fraktionsvorsitzender der PIRATEN in der BVV Spandau, seit 2012 Mitglied der IHK (Berlin) Vollversammlung.

Direkt Mail: emilio.paolini@wiss.in-spandau.de

Ich kann mit dem verbliebenen Rest der PIRATEN in Spandau programmatisch und substantiell nicht mehr viel anfangen und vermisse eine aktive und engagierte Basis, daher stehe ich den PIRATEN bei/nach der Wahl 2016 nicht mehr für ein Mandat zur Verfügung. Mit den sonstigen demokratischen Parteien in Spandau konnte ich bislang keinen ausreichend tragfähigen Konsens finden.

Daher unterstütze ich aktiv die WisS, auch und vor allem, weil ich das bisherige Einzel-Engagement der Mitstreiter unterstützen und für die Zukunft auf eine stabile, breitere und gemeinsame Grundlage stellen möchte.

Inhaltlich habe ich mich als Fraktionsvorsitzender natürlich mit allen politischen Themenfeldern der BVV beschäftigt, meine Schwerpunkte liegen aber im Bereich Wirtschaft (als Unternehmer naheliegend) und Bildung/Jugend.

Spandau braucht – dringend – eine kritische, streitbare aber auch in der Sache konsensfähige Gegenstimme zu den etablierten und sich immer wieder um sich selbst und damit im Kreise drehenden Bestandsparteien. Gerade in Zeiten unklarer Mehrheitsverhältnisse und zunehmenend rechter Einflüsse sind kritische aber vor allem auch kluge Stimmen im Parlament das entscheidende und richtungsgebende „Zünglein an der Waage“. Als stärkend und stabiliserend empfinde ich die Tatsache, dass sich die Gründungsmitglieder der WisS aus unterschiedlichen politischen Lagern zusammengefunden haben. Was uns aber eint ist der unbedingte Wunsch nach sozialer Gerechtigkeit für jeden einzelnen Menschen.

4 – Maik Bischoff >>>